Q-Gruppen

Abkürzungen

Buchstabieralphabet

 

Q-Gruppen auszugsweise aus dem Amateurfunk

Die Q-Gruppen kommen aus den Anfängen der Funkgeschichte. Damals war nur Morsen (CW oder Tastfunk mit Punkt und Strich) möglich. Es war ziemlich mühselig komplette Sätze zu morsen und so einigte man sich weltweit auf diese Q-Gruppen. Die Gruppe bestand immer aus einer Aussage oder Antwort und einer Frage.
Im normalen Sprechfunk macht es kaum Sinn Q-Gruppen zu verwenden, aber es macht Spaß zu wissen, das nicht jeder der mithört auch wirklich alles versteht.
Auch sind ein paar dieser Q-Gruppen mittlerweile etwas umformuliert worden. Darum Original und CB
Hier nur einige Auszüge...
Q?? Antwort Frage
QRA Der Name meiner Funkstelle ist ... Wie ist der Name deiner Funkstelle?
QRG Meine genaue Frequenz ist ... Wie ist meine genaue Frequenz?
QRL Ich bin beschäftigt. Bist du beschäftigt?
QRM Ich werde gestört. Wirst du gestört?
QRN Ich habe atmosphärische Störungen. Hast du atmosphärische Störungen?
QRT original Stelle die Sendung ein. Soll ich die Sendung einstellen?
QRT CB Ich mach mich raus hier. Machst du dich raus?
QRV Ich bin empfangsbereit. Bist du empfangsbereit?
QRX original Ich rufe dich später wieder. (Uhrzeit) Wann rufst du mich wieder?
QRX CB Ich bitte um Aufnahme in die Runde.  
QRZ original Du wirst von ... gerufen. Von wem werde ich gerufen?
QRZ CB wird hinter den Skip (Rufnamen) angehängt.
JR QRZ heißt dann: JR du wirst gerufen.
 
QSL original Ich gebe dir Empfangsbestätigung. Gibst du mir Empfangsbestätigung?
QSL CB Bezeichnung für die etwa postkartengrosse QSL-Karte mit den eigenen Daten, wie Adresse, Rufnamen, Datum, Uhrzeit, Kanal und Betriebsart (Sprechfunk oder Packet Radio) der Verbindung.  
QSO original Ich kann mit ... direkt sprechen Kannst du mit ... direkt sprechen?
QSO Das Gespräch über Funk.  
QSY Wechsel die Frequenz (Kanal) Soll ich die Frequenz (Kanal) wechseln?
QTH Mein Standort ist ... Wie ist dein Standort?

 

Abkürzungen

AC Wechselstrom (Alternate Current) AM Amplitudenmodulation
BCI Rundfunkstörungen
(Broadcast interference)
Break Aufforderung zum Zwischenruf
CQ Allgemeiner Anruf
(CQ allgemeiner Anruf von ...)
CW Morsetelegrafie (Tastfunk)
dB Dezibel (bei Signalstärken z.B.
S9 + 30dB entspricht dem Rechtsanschlag des S-Meters)
DC Gleichstrom (Direct Current)
DX Weitverkehr (Entfernungen über 50 km) FM Frequenzmodulation
GND Masse (Erdpotential, Ground) HF High Frequency
(Meterwellenbereich)
HI Lachen (Ha - I) LSB Unteres Seitenband
(lower side band)
NF Niederfrequenz Output Ausgangsleistung
PA Endstufe (Power Amplifier) PWR Leistung
RX Empfänger SHF Super High Frequency
(Zentimeterwellenbereich)
SSB Einseitenband
(single side band)
SWL Kurzwellenhörer
(Short-Wave-Listener)
SWR Stehwellenverhältnis
(Standing Wave Ratio)
TNX Danke
TVI Fernsehstörungen
(TV-Interference)
TX Sender
ufb ganz ausgezeichnet (ultra fine business) UHF Ultra High Frequency
(Dezimeterwellenbereich)
USB Oberes Seitenband
(upper side band)
VFO Variabler Frequenz Oszillator
VHF Very High Frequency
(UKW-Bereich)
WPM Wörter pro Minute
(Morsegeschwindigkeit)
wx Wetterbedingungen xcus Entschuldigung
xmas Weihnachten xmtr Sender
xyl ex young lady (Ehefrau) yl young lady (Freundin)
 
55 viel Erfolg 73 viele Grüße
88 Liebe und Küsse 99 verschwinde

Buchstabieralphabet

A Alfa Alfa J Juliett Dschuliett S Sierra Sjerra
B Bravo Brawo K Kilo Kilo T Tango Tango
C Charly Tscharli L Lima Lima U Uniform Uniform
D Delta Delta M Mike Meik V Viktor Wiktor
E Echo Ecko N November Nowember W Whiskey Wiski
F Foxtrott Foxtrott O Oskar Oskar X X-Ray EX-Räi
G Golf Golf P Papa Papa Y Yankee Jänkie
H Hotel Hotel Q Quebec Kibeck Z Zulu Sulu
I India India R Romeo Romeo